To-Do-Liste für besseres Zeitmanagement

Um mich selbst besser zu organisieren, arbeite ich mit einer wöchentlichen To-Do-Liste. Dabei folge ich in etwa dem Eisenhower-Prinzip. Oben links in die Prio-Spalte kommen alle wichtigen und dringenden Aufgaben. Das sollten Pi mal Daumen nicht mehr als 3 sein.
In die Zeilen Montag bis Freitag kommen alle dringenden Aufgaben. Daneben ist auch Platz, um Termine zu notieren, die ich nicht vergessen darf, damit ich sie zeitlich einplane.
Jede Woche nehme ich mir mindestens eine vertriebliche, akquistorische Aufgabe vor. Denn Kunden kann schließlich jeder gebrauchen oder?
Ganz unten links kommen die wichtigen Aufgaben. Die sind meist strategischer Natur bzw. haben Zeit. Insofern übertrage ich sie am Ende der Woche in meine Strategische To-Do-Liste. Da kann ich sie gleich passend in den jeweiligen Monat/ das jeweilige Jahr eintragen.
Und ganz unten recht ist noch Platz für Geburtstage, die ich diese Woche nicht vergessen darf.

  • Falls Sie Feedback oder Wünsche haben, schreiben Sie mir.
  • Benötigen Sie die Liste mit Samstag, sende ich diese gern auf Wunsch an Sie heraus.
  • Die Liste ist inzwischen auch auf Russisch verfügbar.
  • Reicht Ihnen der Platz nicht – dann nehmen Sie sich eindeutig zu viel vor für eine Woche!